Urwald-Pfeffer grün

Aus dem KERALA-URWALD

5,80 

Enthält 7% Mehrwertsteuer
5,30  / 30 g
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Pfeffer

Art.-Nr.: 1290391 Kategorien: ,

Produktbeschreibung

Der grüne Urwald-Pfeffer hat einen außergewöhnlich hohen Gehalt an ätherischen Ölen und ein edles Aroma. Wegen der frühen Ernte weist der grüne Pfeffer eine milde Schärfe auf und ist im Aroma weicher und weniger scharf als schwarzer Pfeffer.

Mit einer raschen Trocknung unterbindet man den Fermentationsprozess und bewahrt die grüne Farbe der Körner. Grüner Pfeffer kann zum Würzen von fast allen Gerichten verwendet werden und harmoniert mit vielen Gewürzen. Er vereint leichte Schärfe mit einem fruchtigen Aroma, das in solchem Reichtum weder der schwarze noch der weiße Pfeffer aufweisen. Die Bauern, die in Stammesgemeinschaften leben und seit Generationen traditionellen Gewürzanbau betreiben, verwenden ausschließlich ihre aromatischen, traditionellen Pfeffersorten, die vom Aussterben bedroht sind. Die Erntemengen sind nicht groß, dafür ist das Aroma des grünen Pfeffers unglaublich intensiv. Die Körner werden naturbelassen in Fässer gefüllt und ohne Zwischenhandel nach Deutschland verschifft.

Zusätzliche Informationen

Füllmenge: 30 Gramm
Preis pro 100 Gramm: 17,67 €

Zutaten: Grüner Bio-Pfeffer

Bio-Logo nach EG-Öko-Verordnung Ecofair EU Bio-Logo

 

 

 

DE-ÖKO-003 Nicht-EU-Landwirtschaft

HERKUNFT
Kerala Indien - Gewürze und Gewürzmischungen online kaufen
Kerala/Indien. Die ursprünglich aus dem Dschungel stammenden Sorten der Ureinwohner werden heute in Mischkultur im Urwald angebaut.

KÜCHENTIPP
KüchentippEine vorzügliche Würze für Suppen, Fischgerichte, Fleischgerichte, Geflügel, Wild, Terrinen, Tomatengerichte, Pilzgerichte, Omeletten, Pasteten, Pfeffersaucen, Marinaden, Salate, Käse und sogar Erdbeeren. Entweder als ganze Körner oder frisch gemahlen vor Ende der Garzeit den Speisen zugeben; ganze Körner quellen wie eingelegter bzw. frischer grüner Pfeffer wieder auf.

PFLANZE
CharakteristikaPiper nigrum (Familie der Pfeffergewächse) ist eine tropische Kletterpflanze, die viel Wärme und Luftfeuchtigkeit braucht. Ihre ursprüngliche Heimat ist die Malabarküste Indiens. Nach der Blüte entwickeln sich die Steinfrüchte, die zunächst grün, dann gelb-orange und vollreif rot werden. Zweimal jährlich kann Pfeffer geerntet werden, die Pflanzen bleiben 30 Jahre ertragreich.

HEILKUNDE
HeilkundeDie Wirkungen sind ähnlich wie Schwarzer Pfeffer. Darüber hinaus enthält grüner Pfeffer noch Chlorophyll und soll die Bauchspeicheldrüse bei der Senkung des Blutzuckerspiegels unterstützen.

GESCHICHTE
GeschichteDer grüne Pfeffer hat die gleiche Geschichte wie der schwarze oder weiße Pfeffer, allerdings ist man in Europa erst seit einigen Jahren auf den exquisiten Geschmack dieser grünen Pfeffervariante gekommen.