Die Alltagsklassiker. Einfach. Lecker.

Wir alle kennen es:

Wer von der Arbeit nach Hause kommt, bringt zwei Dinge mit. Viel Hunger und wenig Energie.
Ein Problem, aus dem nicht nur unzählige Fast Food Ketten entspringen, sondern leider auch ungesunden Kochgemütlichkeiten. Ein Problem, das wir nicht akzeptieren wollten und es uns daher vorgeknöpft haben.
Das Resultat, unsere neue Produktpalette: Die Alltagsklassiker.

Pasta“, „Bratkartoffel“, „Fisch“, „Hähnchen“, „Schweinebraten“, „Gulasch“ und „Holy Greek“. So heißen die neuen Gewürzmischungen. Allesamt wurden sie von Philipp selbst, unserem Head of Taste, konzipiert und abgeschmeckt. Nach dem Prinzip „einfach und geschmackvoll“ sollen sie eure Feierabende zukünftig wesentlich entspannter machen.

Natürlich hat uns Philipps Erfahrung als ehemaliger Küchenchef dabei enorm geholfen. Wer exzellent kochen kann, weiß eben, dass es keinen Schnippel- und Kochmarathon braucht, um am Ende auf exzellenten Geschmack zu kommen. Ganz allein die Zutaten können das Geschmacksschauspiel entscheiden.

Unsere Alltagsklassiker zeichnen sich durch drei bestimmte Punkte aus.


Einfach frische Gewürze.

Philipp hat sich bemüht unsere neuen „Alltagsklassiker“ besonders frisch zu gestalten. Davon profitieren gerade das „Fisch“ wie auch das „Holy Greek“ Gewürz. Wer auf die grobgekörnte Schinusbeere beißt oder den Sumach auf der Zunge zergehen lässt, wird verstehen wovon wir hier schreiben. Frische Gewürze schenken jedem Essen, ob mitgekocht oder „nur“ als Topping, einen einzigartigen Geschmack.


Klasse kombiniert.

Wer schnell kochen möchte, wird nicht auf besonders viele Zutaten zurückgreifen. Deswegen hat das Philipp schon im Voraus getan. Das Hähnchengewürz zum Beispiel: Die salzige Gewürzmischung begrüßt Euch erst mit einer leichten Paprikaschärfe, bekommt dann die Gesellschaft einer süßen Tomate und lässt euch dank des Kurkumas noch lange nach dem ersten Happen an den vollen Geschmack erinnern.
Gut kombinierte Gewürzmischungen kompensieren einfach jegliche Koch-Gemütlichkeit.


Kreative Allrounder.

Es ist wichtig, nicht jeden Tag das Gleiche zu essen. Ein ausgewogenes Essen tut Körper und Seele gut. Dementsprechend können wir von Glück reden, dass unser intelligenter Magen da mitdenkt und bei jeder Essentscheidung entscheidend mitredet. Aber nicht nur der Magen, auch Philipp hat mitgedacht. So hat er Fokus darauf gelegt, dass all unsere neuen Alltagsklassiker auch Alltags-Allrounder sind. „Pasta“ kann auch Pizza. „Bratkartoffel“ kann auch Pastinake. Wer abwechslungsreich kochen möchte, braucht auch abwechslungsreiche Gewürze.


Frisch im Netz. Philipps Fisch Gewürz Rezept.

Und? Ist euer Appetit geweckt? Oder kam schon der Hunger? Beides wäre okay.
Denn hier geht’s zum neuen super leckeren Saibling-Rezept von Philipp. Also, genug gequasselt.