BIO • FAIR TRADE • HANDMADE | Versandkostenfrei ab 40€
BIO • FAIR TRADE • HANDMADE | Versandkostenfrei ab 40€
Sichere Bezahlung | Versand mit DHL

Zucchini Würzen – für den Grill im Ofen oder Roh

Zucchini ist nicht nur im Sommer auf dem Grill ein Hit. Das mediterrane Gemüse eignet sich ebenfalls bestens zum Braten oder in Aufläufen und Eintöpfen. Aber auch roh im Salat ist Zucchini ein richtiger Leckerbissen.

Das leicht nussige Aroma der Zucchini macht sie vielfältig und wandlungsfähig. Doch wie würzt man Zucchini richtig? Wir möchten dir einige Varianten vorstellen, die du ausprobiert haben solltest.

Ein Korb voller frischer Zucchini bereit zum Würzen

Wie würze ich Zucchini richtig?

Da Zucchini ein eher mildes Aroma besitzt, kannst du ihr ganz einfach deinen Lieblingsgeschmack verleihen. Wir haben hier 5 Variationen für dich, die uns besonders gut geschmeckt haben.

Mediterrane Zucchini Würzen

Der absolute Klassiker, auf dem Grill oder gebraten in einer Pfanne. Vorher mit extra nativen Olivenöl, Knoblauch und mediterranen Kräutern wie Rosmarin, Oregano und Thymian und ein paar Spritzern Zitrone marinieren.

Anschließend mit etwas Fleur de Sel und schwarzer Pfeffer abrunden. So bringst du den Geschmack des Mittelmeers direkt auf deinen Teller.

Für ein noch tieferes Geschmackserlebnis empfehlen wir dir gegrillte Zucchini mit unseren Kräutern der Provence oder alternativ italienischen Kräutern. Diese ergänzen die typisch mediterranen Kräuter noch mit weiteren Geschmacksnoten.

Zucchini griechisch Würzen

Mit unserem griechischen Gewürz machst du einen Exkurs in die östliche Mediterrane. Sie ist die perfekte Gewürzmischung für alle, die es besonders rauchig mögen und passt daher besonders zu gegrillter Zucchini.

Green Umami Zucchini

Wer Zucchini besonders lecker findet, dem empfehlen wir Zucchini mit Green Umami. Diese Gewürzmischung verstärkt nicht nur den nussigen Eigengeschmack der Zucchini, sondern spricht zusätzlich deinen fünften Geschmackssinn “Umami” an.

Auch hier kannst du die Zucchini wieder mit gutem Olivenöl sowie Salz und Pfeffer marinieren, nach dem Grillen gibst du noch etwas Green Umami dazu. Probiere es aus und überzeuge dich selbst von dem besonders klaren Zucchini Geschmack mit einer Extraportion “Lecker”.

Zucchini Würzen mit Balsamico Glasur

Auch Balsamico Essig passt hervorragend zur Zucchini. Hierfür kommen Olivenöl, Balsamico-Essig, Honig, gepresster Knoblauch und Salz in die Marinade. Danach röstest du die Zucchini im Ofen, bis diese karamellisiert und zart sind. So bekommt deine Zucchini eine köstlich süße Note. 

Zucchini würzen für den Ofen 

Wenn es einmal etwas schneller gehen soll, dann bekommst du mit unserem Ofengemüse Gewürz ohne lange Vorbereitungszeit leckere Zucchini aus dem Ofen. Dafür bestreust du die Zucchini einfach mit etwas Olivenöl und der Gewürzmischung und lässt diese im Ofen backen, bis sie goldbraun und weich ist.

Zucchini Würzen je nach Zubereitungsart

Zucchini auf dem Grill, im Ofen oder roh? Alles ist möglich, wir zeigen dir, wie du das Gemüse richtig vorbereitest.  

Zucchini Würzen für den Grill oder zum Braten

Die Röstaromen, die beim Grillen oder Braten entstehen, verleihen der Zucchini einen besonders aromatischen Geschmack. Deshalb ist Zucchini ein ideales Sommergemüse für einen gemütlichen Grillabend.

Bevor du den Grill anheizt, solltest du die Zucchini salzen bzw. mit deinen Gewürzen marinieren. Anschließend tropfst du die Flüssigkeit ab und legst die Scheiben auf den Grillrost. Der Pfeffer kommt erst danach auf die Zucchini.

Gebackene Zucchini Würzen

Für den Ofen darf Olivenöl nicht fehlen, zusammen mit den Gewürzen deiner Wahl rührst du eine Marinade an und bestreichst die Zucchini sorgfältig damit. Goldbraun gebacken, entfaltet die Zucchini besonders viele Aromen. 

Rohe Zucchini Würzen 

Zucchini bringt Abwechslung in deine Salat Bowl, roh ist sie besonders nussig im Geschmack. Mit einem Gemüseschäler kannst du sie in feine Streifen schälen und erhältst eine leckere Alternative zu Kopfsalat. 

Als Dressing empfiehlt sich ein Balsamico-Öl-Dressing, mit unserem Soul-Salad verleihst du deiner Kreation noch mehr Geschmack.

Alles, was du über Zucchini wissen solltest

Du hast noch Fragen, hier sind die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zur Zucchini.

Wie lagert man Zucchini am besten?

Am besten lagerst du Zucchini im Gemüsefach von deinem Kühlschrank, um ihre Frische zu bewahren. Idealerweise in einem perforierten Plastikbeutel, der Feuchtigkeit absorbiert. Achte darauf, dass sie nicht feucht werden, um Schimmelbildung zu vermeiden. Frische Zucchini sollten innerhalb weniger Tage verbraucht werden.

Welches Gewürz passt gut zu Zucchini?

Gewürze, die besonders gut zu Zucchini passen, sind: Oregano, Knoblauch, Basilikum und Thymian. Diese verleihen dem Gemüse einen mediterranen Geschmack. Olivenöl, Salz und Pfeffer ergänzen die Gewürze gut und betonen den natürlichen Geschmack der Zucchini. Zucchini harmoniert auch mit vielen Soulspice Gewürzmischungen, wie Veggie California, Holy Greek oder Green Umami. 

Warum Zucchini salzen?

Das Salzen von Zucchini hilft, überschüssige Feuchtigkeit zu entziehen und macht das Gemüse beim Kochen weniger wässrig. Dies ist besonders nützlich, wenn du Zucchini braten oder grillen möchtest. Nach dem Salzen die Zucchini für einige Minuten stehen lassen und dann mit einem Papiertuch abtupfen, um überschüssiges Wasser zu entfernen.

Kann man Zucchini auch roh essen?

Ja, Zucchini kann roh gegessen werden. Sie hat eine angenehme Textur und einen milden Geschmack, der sich gut als Bestandteil von Salaten eignet. Du kannst Zucchinistreifen roh in Salaten verwenden oder dünn geschnitten als Snack mit Dip servieren. Beachte, dass das Rohessen von Zucchini ihre natürliche Frische und Knackigkeit bewahrt.

Wie kann man Zucchini essen?

Zucchini kann auf verschiedene Arten zubereitet werden, darunter Braten, Grillen, Backen, Dünsten oder Rohverzehr. Du kannst sie zu Pastagerichten, Suppen, Salaten oder als Beilage zu Fleisch- und Fischgerichten hinzufügen. Kreative Zubereitungen umfassen auch Zucchininudeln (Zoodles) oder gefüllte Zucchiniblüten.

Kann ich Zucchini einfrieren?

Die Zucchini einzufrieren würden wir dir nicht empfehlen, da sie beim Auftauen leider sehr matschig werden. Am besten, du verzehrst das Gemüse frisch.

Fazit

Egal ob ganz klassisch mediterran oder mutig mit Umami Gewürz, die Zucchini ist vielseitig und darf im Sommer auf dem Grill nicht fehlen. Wir hoffen, unser Überblick hat dir geholfen, Inspiration für deine Küche zu finden. Jetzt kannst du loslegen und selbst zum Zucchini-Grillmeister werden.

Ähnliche Artikel